Poco M6 Pro vorgestellt

poco-m6-pro

Aller guten Dinge sind drei und deshalb hat Poco auf seinem Launch Event neben dem Poco X6 und Poco X6 Pro mit dem Poco M6 Pro noch ein drittes Smartphone vorgestellt. Dieses Modell richtet sich an die reguläre Mittelklasse und kommt ohne 5G Unterstützung daher. Als Basis dient hier ein Altbekannter: der Mediatek Helio G99. Leistungswunder darf man also nicht erwarten, bekommt aber dennoch eine sehr brauchbare Alltagsperformance geboten.

Spannend ist das Poco M6 Pro trotzdem, denn insgesamt kann sich die Ausstattung für den Preis sehen lassen. Zur Einordnung: In Deutschland kostet das Poco M6 Pro ab 230€, ist also relativ erschwinglich. Dafür bietet das Gerät 8GB LPDDR4X RAM und 256GB Festspeicher auf UFS 2.2 Basis. Hinzu kommt ein 6,67 Zoll FHD+ AMOLED Panel mit 120Hz, 1000 Nits HBM Helligkeit, 1300 Nits Peak Helligkeit und Gorilla Glass 5 Schutz. 5.000mAh Akkukapazität und 67W Fast Charging runden das Paket zusammen mit einem In-Screen Fingerprint Scanner und Stereo Lautsprechern ab. Ein 3,5mm Anschluss und IP54 Spritzwasserschutz ist ebenfalls vorhanden.

Überraschend: Das Poco M6 Pro erbt zusätzlich die Kameras der teureren Modelle. Auch hier kommt ein 64MP Hauptsensor mit OIS Stabilisierung zum Einsatz. Diesem stehen eine 8MP UWW- und 2MP Makrokamera zur Seite. Die Frontkamera ist mit 16MP Auflösung ebenfalls identisch. Nur beim Filmen kann das Poco M6 Pro nicht mithalten: Bei Full HD mit 60fps ist hier Schluss. Schuld daran ist der Prozessor, denn der Helio G99 kann kein 4k Material encodieren.

Das Poco M6 Pro ist ab sofort in Deutschland erhältlich und wird für ab 230€ (8+256GB) oder ab 260€ (12+512GB) angeboten. Für das Gesamtpaket sind das durchaus faire Preise und es ist davon auszugehen, dass diese Preise in den kommenden Monaten auch noch unterschritten werden. Wer mag, kann das Poco M6 Pro ab sofort auf Amazon oder im offiziellen Poco Store bestellen.

Technische Daten

  • Poco M6 Pro
  • 6,67 Zoll 120Hz AMOLED
    2400 x 1080
    1000 Nits (HBM) / 1300 Nits (HDR)
    HDR10, HDR10+, Dolby Vision
    240Hz Touch Abtastrate (2160Hz im Game Turbo)
    Corning Gorilla Glass 5
  • Mediatek Helio G99 (6nm)
    2x ARM Cortex A76 @2,2GHz
    6x ARM Cortex A55 @2,0GHz
    Mali G57 MC2 GPU
  • 8GB LPDDR4X
    12GB LPDDR4X
  • 256GB UFS 2.2
    512GB UFS 2.2
  • Ja
  • 5.000mAh
  • 67W (USB-C)
  • 64MP f/1.7 mit OIS
    8MP 120° UWW f/2.2
    2MP Makro f/2.4
    FHD Video mit 60fps
  • 16MP f/2.4
    FHD Video mit 60fps
  • 4G TDD-LTE: B38/40/41
    4G FDD-LTE: 1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/18/19/20/26/28/66
    3G: B1/2/4/5/6/8/19
    2G: B2/3/5/8
    WLAN 802.11a/b/g/n/ac
    Bluetooth 5.2
    NFC mit Google Pay
    GPS, A-GPS, GLONASS, BDS, Galileo
  • Ja (mit Google Pay)
  • Dual Nano SIM
  • MIUI 14 for Poco (HyperOS folgt)
  • Ja (In-Screen)
  • Stereo Lautsprecher
    X-Achsen Linearvibration
    IP54 Spritzwasser Schutz
    Infrarot Blaster
    USB-C 2.0 Anschluss
    3,5mm Port
    Kompass und Gyroskop
    161,1 x 74,95 x 7,98mm / 179g
 

Kommentare 1

Gäste - Blablablubb65 am Samstag, 10. Februar 2024 14:33

Na ja,es ist nicht wirklich innovativ.Kamera mies...Software mitrt Bugs ...und absolut nicht für den Europäischen Raum ausgelegt. Billige Gehäusematerialien. Der einzige Lichtblick ist wortwörtlich das Display.Schön hell. Stop ...der Klang der Lautsprecher ist auch ein Gut auf der Plusseite Der Rest ist völlig veraltet und unstrukturiert in der Menueführung.

Na ja,es ist nicht wirklich innovativ.Kamera mies...Software mitrt Bugs ...und absolut nicht für den Europäischen Raum ausgelegt. Billige Gehäusematerialien. Der einzige Lichtblick ist wortwörtlich das Display.Schön hell. Stop ...der Klang der Lautsprecher ist auch ein Gut auf der Plusseite Der Rest ist völlig veraltet und unstrukturiert in der Menueführung.
Bereits registriert? Hier einloggen
Mittwoch, 17. Juli 2024

Sicherheitscode (Captcha)